Über das Projekt

Seit dem Wintersemester 2013/2014 läuft das Projekt MINT 4 an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. MINT ist die Abkürzung für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik und der Fokus des Projektes liegt hierbei auf dem „I“ wie Informatik. Das Projekt MINT 4 ist ein Gemeinschaftsprojekt der vier Informatikstudiengänge der HWR Berlin: Wirtschaftsinformatik, Verwaltungsinformatik sowie die dualen Studiengänge Informatik und Wirtschaftsinformatik. Worum es im Projekt MINT 4 geht, wird im Folgenden näher beschrieben. Projektergebnisse sowie Berichte und Vorträge befinden sich rechts im Downloadbereich. Wer wir sind und wie ihr uns erreichen könnt, findet ihr unter MINT 4- Team sowie Kontakt.

Unser Projektauftrag: Worum geht es?

Der Projektauftrag besteht im Allgemeinen darin, die IT-Kompetenzen von Informatikstudierenden zu fördern. Im Speziellen möchten wir Frauen im Informatikstudium stärken, da bisher noch viel zu wenig Frauen diese spannende Studienoption für sich entdeckt haben. In der ersten Förderperiode, von 2013 bis 2016, ist es maßgeblich unser Auftrag gewesen, eine Maßnahmenvielfalt zu schaffen, um herauszufinden, welche Orientierungs- und Unterstützungsmaßnahmen für die Informatikstudiengänge an der HWR Berlin sinnvoll sind. In der zweiten Förderperiode, von 2017 bis 2020, fokussieren wir uns nun darauf, best practice-Maßnahmen nachhaltig in die Strukturen der Hochschule zu verankern. Aktuell wird beispielsweise ein IT-Tutorienprogramm initiiert, welches langfristig die IT-Lehre ergänzen soll, denn Übung macht die Meisterin und den Meister! Darüber hinaus können in der MINT 4-Sprechstunde Fragen rund um die IT-Themen im Studium geklärt werden. Mehr über die aktuellen MINT 4-Angebote erfährst du hier …

Unsere Zielgruppen: Wen möchten wir ansprechen?

Die Informatik als spannende Perspektive und innovatives Forschungs- und Tätigkeitsfeld aufzuzeigen, ist im Prinzip an alle gerichtet. Wir möchten einen gemeinsamen Gestaltungsspielraum schaffen für alle Beteiligte. Im Kontext der Hochschule möchten wir Studierende der vier Informatikstudiengänge durch zusätzliche oder integrierte Tutorien, gezielte IT-Angebote sowie Exkursionen in Unternehmen verstärkt in informatischen Tätigkeitsbereichen informieren und stärken. Dazu möchten wir Studieninteressierten durch „lebendige Einblicke ins Studium“ ein Bild über das Informatiksstudium an der Hochschule verschaffen. Dabei soll der Studienalltag und die Studieninhalte erlebbar gestaltet werden. Multiplikatorinnen und Multiplikatoren sehen wir als „Sprachrohr“ , insbesondere bei der Gewinnung von Studierenden und bei der Beratung von Studieninteressierten. Um ihre Arbeit zu unterstützen, sind unsere Maßnahmen auch sehr gut geeignet, um die Berufsperspektive „greifbar zu machen“. Darüber hinaus liegt unser Bestreben darin, durch z. B. die Einbindung von Lehrenden die (Weiter-) Entwicklung der Studiengänge zu fördern.

Unsere Fördermittel: Wer finanziert das Projekt?

X